Vorstellung der Kinder:

Es werden zur Zeit 130 Kinder, altersübergreifend von 1. – 4. Klasse betreut. Unter der Berücksichtigung unserer räumlichen
Bedingungen nehmen die Kinder teils in ihren Klassenräumen gruppenintern oder auch in pädagogischen Angeboten der Fachkräfte gruppenübergreifend
an Freizeitaktivitäten teil. Dabei ist es den Kindern möglich, sich unabhängig von Alter und Geschlecht, in unterschiedlichsten Gruppen und Teams zu ihren
zunehmend selbst organisierten Nachmittagsaktivitäten zusammen zu finden. Vorteile sind die Förderung neuer und anderer Freundschaften als im Klassenverband,
Hilfe und Unterstützung untereinander, Unerfahrenere lernen von Erfahrenen, Stärkung des Selbstbewusstsein und sozialer Kompetenz.

Unsere Kinder wohnen im unmittelbaren Umfeld der Schule und kommen aus überwiegend Ein- bis Zweikindfamilien mit mindestens einem arbeitenden
Elternteil. In unserem Hort verbringen auch Kinder aus russischen, türkischen, tunesischen und vietnamesischen, afrikanischen und syrischen Familien ihre Freizeit.

Die Kinder der Schuleingangsphase, Klassenstufe 1 und 2, verbringen ihren Nachmittag vorwiegend gruppenintern. Sie verwirklichen gemeinsam mit der
verantwortlichen pädagogischen Fachkraft ihre Ideen und Wünsche.

Die Kinder der 3. und 4. Klassen suchen sich je nach Interesse und Wunsch ihre Aktivität in den ihnen zur Verfügung stehenden, nach Themen
eingerichteten Räumen, selbständig. Zur Verfügung stehen ein Bau- und Konstruktionsraum, ein Spiele- bzw. Kreativraum und ein Spieleraum.

Ihre Vespermahlzeit nehmen die Kinder im Speiseraum ein. Dort werden auch die selbst gekochten oder gebackenen Köstlichkeiten “geschlemmt”. Allen Kindern
steht während des gesamten Tages ein Wasserspender zur Versorgung mit ausreichend Getränken zur Verfügung.