Basiswissen Islam

Kundinnen und Kunden sowie die eigene Belegschaft, können vielfältige religiöse Hintergründe und Einstellungen haben, die oft nicht bewusst wahrgenommen werden und zu Irritationen im kommunikativen Umgang führen können. Damit es nicht zu ungewollten Missverständnissen kommt, geht es in dieser Fortbildung um ein Grundverständnis des Islam sowie die vorurteilsfreie Integration von Muslima mit Kopftuch in den Arbeitsmarkt.

Veranstaltungstermine: 14.01.2022 (bei fortlaufendem Interesse werden weitere Termine angeboten oder können als Institution individuell gebucht werden)
Uhrzeit: 13-15 Uhr

Interkulturelle Kompetenzentwicklung für Krankenhaus- und Pflegepersonal

In diesem 2-stündigen Online-Workshop befassen wir uns mit verschiedenen Herausforderungen im interkulturellen Umgang mit Patientinnen und Patienten im medizinischen, sprachlichen und kommunikativen Kontext. Hierbei geht es im theoretischen Teil vor allem um den Perspektivwechsel und verschiedene Sichtweisen in Bezug auf Krankheits- und Gesundheitsverständnis, Schmerzausdruck, Schwangerschaft und Geburt, Medikation und dem Verhältnis zwischen Patientinnen und Patienten und dem Krankenhauspersonal. In diesem Verhältnis können Spannungen und Konflikte entstehen, die verschiedene Ursachen haben. Anhand eines oder mehrerer Bespiele aus Ihrem Arbeitsalltag, möchten wir dies im praktischen Teil mit Ihnen diskutieren und Lösungsansätze erarbeiten.

Veranstaltungstermine:  21.01.2022 (bei fortlaufendem Interesse werden weitere Termine angeboten oder können als Institution individuell gebucht werden)
Uhrzeit: 13-15 Uhr

Umgang mit traumatisierten Personen – eine Sensibilisierung

Wissen Sie, woran sich ein Trauma von einer Posttraumatischen Belastungsstörung unterscheidet? In diesem Workshop vermitteln wir Ihnen Basiswissen zu diesem Thema. Außerdem geben wir Ihnen einen Überblick zu den Kriterien und Symptomen, unter denen Menschen mit einem Trauma leiden. Diese Veranstaltung ist nicht für therapeutische oder diagnostische Zwecke gedacht.

Veranstaltungstermine: 04.02.2022 (bei fortlaufendem Interesse werden weitere Termine angeboten oder können als Institution individuell gebucht werden)

Uhrzeit: 13-15 Uhr

Stereotype und Vorurteile

Jeder von uns hat gewisse Bilder und Gedanken von Menschen, Gruppen oder Dingen im Kopf, die unser Denken und Handeln beeinflussen. Stereotype und Vorurteile sind nicht nur dazu da, um unsere globalisierte Welt greifbarer zu machen, sondern können im schlimmsten Fall zu Diskriminierung und Ungleichheit führen. Wie gehen wir damit um und wie können wir unsere Vorurteile im Zaum halten? Diesen Fragen gehen wir in diesem Kurzworkshop auf den Grund.

Veranstaltungstermine: 18.02.2022 (bei fortlaufendem Interesse werden weitere Termine angeboten oder können als Institution individuell gebucht werden)

Uhrzeit: 13-15 Uhr

Interkulturelle Kommunikation/Kommunikation konstruktiv gestalten

(Interkulturelle) Kommunikation ist Teil jeden Austauschs. In diesem Kurzworkshop beleuchten wir anhand von Kommunikationstheorien, was ein konstruktives Gespräch ausmacht und wo wir auf Stolpersteine stoßen. Diese Theorien verbinden wir im zweiten Teil des Workshops mit praxisnahen Aspekten in interkulturellen Gesprächssituationen und Arbeiten mit Ihnen heraus, wie wir in solchen Situationen professionell handeln können.

Veranstaltungstermine: 04.03.2022 (bei fortlaufendem Interesse werden weitere Termine angeboten oder können als Institution individuell gebucht werden)

Uhrzeit: 13-15 Uhr

Impulsworkshop “Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz AGG für pädagogische Fachkräfte” (in Zusammenarbeit mit der Antidiskriminierungsstelle des Landes Sachsen-Anhalt)

In diesem Impulsworkshop erfahren Sie, was genau das „Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz“ beinhaltet und wie es umgesetzt werden kann. In Zusammenarbeit mit der Antidiskriminierungsstelle Sachsen-Anhalt analysieren wir die verschiedenen Diskriminierungskategorien und zeigen Ihnen, an wen man sich wenden kann, wenn man selbst von Diskriminierung betroffen ist.

Veranstaltungstermine: voraussichtlich März/April 2022 (bei fortlaufendem Interesse werden weitere Termine angeboten)
Uhrzeit: freitags 13-15 Uhr

Diversity im eigenen Handeln und Wirken“ Teil 1

Diversity ist das Softskill-Thema der Zukunft. Es ist nicht nur relevant für die Personalentwicklung und das Arbeitsklima in Unternehmen, Institutionen und Behörden, sondern auch bedeutend für die gesellschaftliche Entwicklung im Allgemeinen. Hier setzen unsere beiden Workshops an. Im ersten Teil geht es darum zu verstehen, was Diversity eigentlich bedeutet, was es beinhaltet und was das Thema eigentlich mit einem selbst zu tun hat. Durch selbstreflexive Übungen und Gruppenarbeit beschäftigen sich die Teilnehmer*innen intensiv mit den Aspekten von Diversity. 

Teil 1 kann, muss aber nicht mit Teil 2 gebucht werden!

Veranstaltungstermine: voraussichtlich April/Mai 2022 oder bei Interesse auf Anfrage (bei fortlaufendem Interesse werden weitere Termine angeboten)

Uhrzeit: freitags 12-15 Uhr

Diversity im eigenen Handeln und Wirken“ Teil 2

Im zweiten Teil der Workshopreihe werden die gewonnen Erkenntnisse vertieft und mit den Themen diskriminierungskritisches Diversity und dem Antibias-Ansatz verknüpft. Hierbei betrachten wir den Zusammenhang von Diversity und Diskriminierung intensiver. Denn die Akzeptanz gesellschaftlicher Vielfalt bedeutet auch, sich der Herausforderung zu stellen, gesellschaftliche Diskriminierung und Ungleichheiten zu erkennen und abzubauen.

Die Teilnahme am zweiten Teil kann nur mit Teilnahme am ersten Teil erfolgen!!!

Veranstaltungstermine: voraussichtlich April/Mai 2022 oder bei Interesse auf Anfrage (bei fortlaufendem Interesse werden weitere Termine angeboten)

Uhrzeit: freitags 12-15 Uhr

IQ Mini Spezial 1: Fachkräftesicherung durch das Fachkräfteeinwanderungsgesetz (FEG)

Sie suchen in Ihrer Branche händeringend nach qualifizierten Fachkräften? Sie wollen nicht nur auf den deutschen Arbeitsmarkt, sondern auch über die (EU-)Grenzen hinausschauen? Ihnen ist aber die ganze Bürokratie zu viel und zu anstrengend? Dann können Ihnen womöglich die „Fachinformationszentren Einwanderung“ weiterhelfen. Das „Fachinformationszentrum Einwanderung“ Halle unterstützt und berät seit 1 ½ Jahren klein- und mittelständische Unternehmen sowie Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen bei der bürokratischen Klärung zur Fachkräfteeinwanderung. In dem kurzen Workshop bringt Ihnen das Fachinformationszentrum Einwanderung Halle das FEG näher und stellt Ihnen seine Möglichkeiten vor. Anschließend können Sie Ihre Fragen stellen oder einen persönlichen Termin vereinbaren.

Veranstaltungstermine: voraussichtlich Januar/Februar 2022 oder bei Interesse auf Anfrage (bei fortlaufendem Interesse werden weitere Termine angeboten)

Uhrzeit: freitags 13-15 Uhr

IQ Mini Spezial 2: Diskriminierung am Arbeitsplatz – Was kann ich dagegen tun? (für pädagogische   Fachkräfte geeignet/ in Zusammenarbeit mit der Antidiskriminierungsstelle des Landes Sachsen-Anhalt)

Die Servicestelle IQ bietet in Zusammenarbeit mit der  Antidiskriminierungsstelle des Landes Sachsen-Anhalt Arbeitnehmer*innen und Arbeitgeber*innen die Möglichkeit, sich in einem geschützten Raum über mögliche Risiken von Diskriminierung am Arbeitsplatz zu informieren und auszutauschen. In dem Kurzworkshop klären wir, was Diskriminierung bedeutet, welche Formen es gibt und wie man sie erkennt. Zudem werden Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt, wie gegen Diskriminierung vorgegangen werden kann.

Veranstaltungstermine: 01. April 2022 (bei fortlaufendem Interesse werden weitere Termine angeboten)

Uhrzeit: 13-15 Uhr

Bitte melden Sie sich mit Name, Vorname Institution/Organisation, Arbeitsfeld
unter: leandro.gamboa@hal-jw.de an.

Weitere Informationen zu den Workshops und den zur Anmeldung finden sie hier: IQ Minis

Teilnehmerzahl:
mind. 5  bis max. 10 Teilnehmer*innen
(sollte der Kurs schon ausgebucht sein, werden Sie umgehend darüber informiert und können sich für einen späteren Zeitpunkt anmelden)

technische Voraussetzungen:
– Sie brauchen ein internetfähiges (mobiles) Endgerät und eine stabile Internetleitung
– Headset und Mikrofon bzw. ein Endgerät, dass diese schon integriert hat
– eine Webcam wird nicht zwingend benötigt
– Der Workshop per Live Chat findet zu festgelegten Zeiten über ZOOM statt. Sie können sich die ZOOM App auf ihren PC, Laptop etc. herunterladen oder über die Ihnen zugeschickten Zugangsdaten an unseren Seminaren und Workshops teilnehmen.

Diese Software ist im Internet frei verfügbar.
Die Software ist kostenlos!

– Um den Raum zu betreten, benutzen Sie bitte Ihren vollständigen Namen + Institution.
– Wenn Sie den Raum betreten, werden Sie erstmal in einer Warteschleife gehalten bis der Veranstalter Sie freischaltet.

Weitere Informationen zum IQ Projekt finden Sie unter:
Servicestelle IQ “Interkulturelle Beratungen und Trainings” Halle/Magdeburg
Förderprogramm IQ – Hallesche Jugendwerkstatt gGmbH

tel. Kontakt bei dringenden Fragen: Leandro Gambôa, César López: 0345 22 580 204