Die Antidiskriminierungsstelle Sachsen-Anhalt ist die zentrale und unabhängige Anlaufstelle für Menschen, die Benachteiligungen in verschiedenen Lebensbereichen erfahren haben.

Wir bieten eine qualifizierte Beratung für Personen an, die sich aufgrund folgender Merkmale
• rassistische Zuschreibung und ethnische Herkunft
• Geschlecht
• Religion/Weltanschauung
• Behinderung
• Alter
• sexuelle Identität
benachteiligt sehen.

Wir bieten Betroffenen als unabhängige Beschwerdestelle Unterstützung bei der Durchsetzung ihrer Rechte zum Schutz von Benachteiligungen an.

Was bieten wir an?
Einzelfallberatung
Der Kern unserer Arbeit besteht aus Einzelfallberatungen auf der Grundlage des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG),
sowie sensibilisierungsorientierter Bildungs- und Informationsarbeit. Wir unterstützen die Betroffenen und bieten verschiedene Handlungsalternativen an. Unsere Beratung ist kostenfrei und erfolgt auf vorjuristischer Ebene.
Zu unseren Interventionsmöglichkeiten im Fall einer Diskriminierungsbeschwerde zählen:
• Kontaktaufnahme mit der (diskriminierungsverantwortlichen) Einrichtung, Institution oder Person
• Schriftverkehr im Zuge eines Beschwerdemanagements
• Einholen von Stellungnahmen
• Verweisberatung (z. B. Fachjuristen, Beratungsstellen, Verbände)
• Mobilisierung des Netzwerkes
• Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Weiterbildung
Darüber hinaus bieten wir für Interessierte Schulungen, Weiterbildungen und Workshops zu verschiedenen diskriminierungsbezogenen Themen und zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz an.
Die Durchführung von Schulungen und Weiterbildungen erfolgt in Absprache mit der AGG Netzwerkstelle unter der Trägerschaft des Landesfrauenrates.

Kontakt
Antidiskriminierungsstelle Sachsen-Anhalt
E-mail: antidiskriminierungsstelle@jw-frohe-zukunft.de
Tel.: 0345-22580203 Standort Halle (Saale)
Tel.: 0391-79293374 Standort Magdeburg
www.antidiskriminierungsstelle-sachsen-anhalt.de

Dowload
Flyer Halle (Saael) und Flyer Magdeburg